Wie können Sie uns unterstützen?

Um unsere Ziele zu erreichen, sind wir auf ehrenamtliches Engagement und finanzielle Unterstützung angewiesen.

Beispielsweise sind wir dankbar, wenn Sie:

  • Mitglied im Förderverein Stationäres Hospiz Norden e.V. werden. (weitere Informationen im Downloadbereich)
  • uns mit Einzel- und Sachspenden unterstützen.
  • bei Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Betriebsveranstaltungen oder Hochzeiten anstelle von Geschenken um eine Spende für unser Hospiz bitten.
  • sich ehrenamtlich, z.B. in der Öffentlichkeitsarbeit engagieren.
  • Ihre Ideen mit einfließen lassen oder einzelne Projekte betreuen und begleiten
  • als Schulklasse, Gruppe, Instition, Firma oder Verein Benefizveranstaltungen oder Benifizaktionen zu Gunsten des Hospizes durchführen.
  • Informationen über die Hospizarbeit und unseren Förderverein an Verwandte, Bekannte, Arbeitskollegen und Nachbarn weitergeben und unser Anliegen bekannter machen.
  • in Trauerfällen anstelle von Kranzspenden um Unterstützung für das Hospiz bitten.
  • aktiv bei Kooperationen und Netzwerkarbeit mitwirken.

Mit ihrer Spende helfen Sie!

Unterstützen Sie uns bei der Errichtung und beim Betrieb eines Stationären Hospizes im Landkreis Aurich, um die Betreuung und Begleitung von sterbenskranken Menschen und ihrer Angehörigen und Nahestehenden gewährleisten zu können.

Entsprechend den vorgegebenen Rahmenbedingungen, müssen stationäre Hospize in Deutschland einen Teil ihrer Kosten über Spenden refinanzieren.

Schon heute engagieren sich sehr vielen Menschen aus dem Landkreis Aurich und darüber hinaus mit bewundernswerter ehrenamtlicher Arbeit und mit Geldspenden – dafür sind wir sehr dankbar!

Anlassspenden - Gutes tun, Spenden statt Geschenke, Spenden schenken!
Gebührende Anlässe sollte man feiern, Geburtstage, Silberne und Goldene Hochzeiten, Jubiläen und vieles mehr. In diesem Zusammenhang wird man häufig gefragt: „Was wünschst Du Dir?“ – Antwort: „Eigentlich habe ich alles, was ich brauche.“

Da ist es eine gute Idee, wenn Sie in diesem Zusammenhang auf ein Spendengeschenk an unseren Hospizverein hinweisen.

Kondolenzspenden
Eine besondere Form der Anlassspenden ist die Kondolenzspende. Auch bei traurigen Anlässen kann es im Sinne des verstorbenen Menschen sein, dass mit dem Hinweis: „Statt Kränze und Blumen bitten wir um eine Spende an den Förderverein für ein stationäres Hospiz Norden e.V.“ auf das Ableben und auf die Arbeit unseres Vereins hingewiesen wird.

Für alle Anlassspenden gilt:

  • Bitte unbedingt ein Stichwort angeben, z.B. Vor- und Nachname
  • Wenn Sie z.B. bei Ihrem Geburtstag oder Jubiläum die Spenden bar gesammelt und den Betrag auf unser Konto überwiesen haben, erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung
  • Wenn wegen des Anlasses die Spendenden den Betrag direkt auf unser Konto überweisen haben, erhalten die Spendenden auf Wunsch (s.u.) eine Spendenbescheinigung.
  • Danach erhalten Sie von uns eine Auflistung mit allen Namen der Spendenden und über die Höhe des eingegangenen Gesamtbetrags. Eine Auflistung über die eingegangenen Einzelspenden dürfen wir Ihnen aus datenschutzrechtlichen Gründen (s. Datenschutzgrundverordnung –DS-GVO und das Bundesdatenschutzgesetz BDSG-neu) nicht übermitteln. Ein Verstoß dagegen hat strafrechtliche Konsequenzen.

Also: Werden auch Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten aktiv! Jede Zuwendung hilft!

Spendenkonto: Förderverein Stationäres Hospiz Norden e.V.

Sparkasse Aurich Norden
IBAN: DE04 2835 0000 0145 4027 98
BIC: BRLADE21ANO

Wann werden Spendenbescheinigungen ausgestellt?
Spender erhalten auf Wunsch nach Eingang ihrer Spende sobald wie möglich eine Zuwendungsbescheinigung. Voraussetzung ist, dass der vollständige Name und die Adresse der Spenderin/des Spenders angegeben sind. Spenden ohne vollständige Namens- und Adressangaben können aus verständlichen Gründen nicht bearbeitet werden.

Wie erhält man eine Spendenbescheinigung?
Für Spenden bis 200 Euro reicht eine einfache Zuwendungsbestätigung aus. Diese einfache Zuwendungsbestätigung finden Sie hier im Anhang als PDF-Datei. Diese Bestätigung können Sie zusammen mit dem Kontoauszug über den Spendenbetrag dem zuständigen Finanzamt vorlegen und so Ihre Spende nachweisen. Auf Wunsch erhalten aber alle Spenderinnen und Spender eine vom Vorstand ausgestellte Spendenbescheinigung.
Diese können Sie auch gerne bei uns per E-Mail unter folgender Adresse anfordern:
info@hospiz-norden.de

In dieser E-Mail sind folgende Daten wichtig: Name, Vorname, Spendendatum, der Betrag und die vollständige Adresse.

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben,
sondern den Tagen mehr Leben.“
Cicely Saunders
(Begründerin der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin)